Letzter Einsatz

Nächste Termine

Sa, 17.02 Nachfeier CBV
Sa, 17.03. Kickerturnier

Am Samstag, den 20.01.2018 fand die Jahreshauptversammlung...

b_150_100_16777215_00_images_stories_Einsätze_2018_JHV_P1090160.JPGder Freiwilligen Feuerwehr Wörth a.d. Isar statt. Um 19 Uhr konnte 1. Vorsitzender Michael Kellner rund 65 Vereinsmitglieder im Feuerwehrhaus begrüßen. Anschließend folgte eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, insbesondere für den im April 2017 verunglückten Oberfeuerwehrmann Dominik Hotter. Des weiterem berichtete Kellner in seinem Jahresbericht über Vereinstätigkeiten wie das Winterfest, Florianifest, Grillfest, Ferienprogramm, Jahresabschlussessen, diverse Dorfmeisterschaften und die große Beteiligung am örtlichen Vereinsleben. Zum Schluss verkündete er den aktuellen Mitgliederstand von 206 Vereinsmitgliedern, die sich in 45 Aktive, 23 Passive, 119 Fördernde und 8 Ehrenmitgliedern, sowie 11 Feuerwehranwärtern aufteilen. Jugendwartin Gisela Schlüpfinger berichtete über die Arbeit der beiden Jugendgruppen. Diese führten insgesamt 32 Übungen durch und legten die Jugendflamme in der Stufe 1 und 2, sowie den Wissenstest ab. Auch das Einbringen in das Vereinsleben und soziale Arbeit wurde bestätigt. Im Anschluss legte Kassier Willi Heeg seinen Kassenbericht offen und die Kassenprüfer Egmund Meisenhälter und Erwin Osen bestätigten eine lückenlose und positive Kassenführung. Dann wurde die Vorstandschaft entlastet und es folgte eine kurze Pause.

Im zweiten Teil der Sitzung folgte der Tätigkeitsbericht von 1. Kommandant Christian Endres. Dieser berichtete von 94 Einsätzen mit 144,5 Einsatzstunden und 48 Übungen mit 96,75 Übungsstunden, was zusammen 241 Gesamtstunden und somit im Vergleich rund 161 Fußballspiele ergibt. Zudem legten 15 Personen das THL-Leistungsabzeichen ab und 8 Personen absolvierten die Modulare Truppausbildung (Grundausbildung). Des weiterem berichtete er über diverse Aus-und Fortbildungen auf Kreisebene und an der staatlichen Feuerwehrschule. Anschließend wurden Sebastian Huber, Matthew LaFlamme, Alexander Franke, Manuel Steinberger und Matthias Kolbeck zum Feuerwehrmann, Andreas Kuchler zum Oberfeuerwehrmann und Matthias Eberl zum Löschmeister befördert. Benjamin Rauch erhielt das Abzeichen für den Maschinisten und Christian Reitmeier für den Rettungssanitäter. Die Kameraden Andreas Brückl, Andreas Kerscher und Benjamin Rauch wurden noch für ihre 10-jährige Dienstzeit geehrt. Dann hielt Kreisbrandmeister Uwe Taglinger einen Rückblick und eine Vorschau aus sicht der Kreisbrandinspektion und bestätigte die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und dem Landkreis. Anschließend sprach Kreisbrandinspektor Karl Hahn seine Grußworte und dankte den anwesenden Mitgliedern für die geleistete Arbeit, bevor es zum Höhepunkt der Versammlung kam. Hierbei durfte KBI Hahn das goldene Ehrenkreuz für 40-jährige Dienstzeit an Josef Wiesnet verleihen. Zu dem Kreuz gab es noch einen Gutschein für eine Woche Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim. Auch 1. Bürgermeister Stefan Scheibenzuber gratulierte dem Jubilar und sprach seine Gruß-und Dankworte an die Mitglieder aus. Mit dem Satz - die Gemeinde ist stolz auf ihre Feuerwehr - ging das Wort zurück an den Vorsitzenden, der die Jahreshauptversammlung dann beendete. Nach einem Gruppenbild der geehrten Personen, gab es noch eine Brotzeit und ein paar kameradschaftliche Stunden im Feuerwehrhaus.

 

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1   

nomultithumb

c_172_130_16777215_00_images_stories_AD_FW-Nachwuchswerbung.jpg

Heute 49

Monat 4240

Insgesamt 315548