Letzter Einsatz

Nächste Termine

bis auf weiteres             alles abgesagt! 
 
Bleiben Sie Gesund!yes

Von 03. bis 05. September 2021 besuchten wir wieder unsere Partnerfeuerwehr, die FF Burg, eine...

Ortsteilfeuerwehr der Gemeinde Spreetal in Sachsen. Mit zwei Kleinbussen machte sich die 14-köpfige Delegation aus Wörth am Freitag gegen 9 Uhr auf den Weg zu unseren Freunden. Nach zwei kleinen Pausen und gut 50 Minuten im Stau kamen wir um 14.45 Uhr am Treffpunkt in Königsbrück bei Dresden an. Nach der Begrüßung ging es gleich zum ersten Programmpunkt über. Wir fuhren in eine ehemalige Russische Kaserne und konnten beim dortigen Armee-Spaß-Verein die militärische Anlage und diverse Fahrzeuge besichtigen. Hier war von der Panzerhalle bis hin zur Bunkeranlage alles originalgetreu zu bewundern. Das Highlite war dann die Fahrt mit dem russischen Panzer durch das Waldgebiet. Nach der Rundfahrt ging es mit einem Transport-LKW zu dem ehem. Offizierskasino aus dem Jahr 1880. Dort befand sich auch ein kleines Militärmuseum, wo diverse Gegenstände ausgestellt waren. Nach diesem Event standen noch rund 40 km Weg vor uns. So konnten wir gegen 19 Uhr in unserem Hotel in Hoyerswerda einchecken. Gegen 20 Uhr waren wir dann in Burg im Gerätehaus und konnten unsere restlichen Freunde besuchen. Bei leckerer Gullaschsuppe und ein paar Erfrischungsgetränken liesen wir den Abend kameradschaftlich ausklingen. 

Am Samstag ging es nach dem Frühstück bereits sehr früh nach Burg, da wir um 8 Uhr zum Tagesausflug in den rund 60 km entfernten Spreewald aufbrachen. Auf halber Strecke besichtigten wir noch eine Mühle aus dem 19. Jahrhundert. Die Windmühle kann ein Sägewerk betreiben und ist heute immer noch in der Leinölproduktion tätig. Hierbei wurde uns der komplette Produktionsvorgang der Leinölherstellung gezeigt und erklärt. Als wir Mittags in Lübbenau (Spreewald) ankamen, stand eine rund 3,5-stündige Kahnfahrt auf den vielen kleinen Wasserstraßen an. Nach rund eineinhalbstündiger Fahrt legten wir bei einem Biergarten zum Essen an. Abends stand ein gemütliches Fest im Burger Feuerwehrhaus auf dem Programm. Hierzu wurden auch alle Frauen unserer Partnerfeuerwehrler und die Ehrenabteilung eingeladen. Zur offiziellen Begrüßung überreichte Kommandant Christian Endres ein kleines Gastgeschenk in Form eines umgebauten Feuerlöschers zu einer Minibar, einem dazu gehörigen Schnapsbrettl mit eingebrannten Wappen aus Wörth und Burg, sowie einen selbstgebauten Schrauben-Feuerwehrmann auf einem Holzsockel. Nach dem hervorragenden Buffet (viele Fleischgerichte, Salate, usw...) wurde noch bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

Am Sonntag fand das Frühstück ein bisschen später statt, so dass man wieder gegen 10.30 Uhr in Burg am Gerätehaus war. Hier besichtigten wir noch ihr neues Feuerwehrfahrzeug (TSF-W). Nach der herzlichen Verabschiedung starteten wir gegen Mittag mit der Heimreise. Nach mehreren Stauabschnitten an den großen Autobahnkreuzen waren wir gegen 17.30 Uhr wieder in Wörth.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Freunden der FF Burg/Spreetal für die Gastfreundschaft und die tollen Programmpunkte und freuen uns schon auf euren Gegenbesuch im nächsten Jahr!

  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • i1
  • i2
  • j
  • j1
  • k
  • l
  • l1
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • t25
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z
  • z1
  • z10
  • z11
  • z12
  • z13
  • z14
  • z15
  • z16
  • z18
  • z19
  • z2
  • z20
  • z21
  • z22
  • z23
  • z24
  • z26
  • z27
  • z28
  • z29
  • z3
  • z30
  • z31
  • z32
  • z33
  • z34
  • z35
  • z36
  • z37
  • z38
  • z39
  • z4
  • z40
  • z40a
  • z41
  • z42
  • z43
  • z44
  • z44b
  • z45
  • z46
  • z47
  • z48
  • z49
  • z5
  • z50
  • z51
  • z52
  • z53
  • z54
  • z55
  • z55a
  • z56
  • z58
  • z59
  • z6
  • z60
  • z7
  • z8
  • z9

Tickets bestellen

Roland Hefter

Spider Murphy Gang

Hier geht's zum Gründungsfest...150 Jahre Gründungsfest Logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere durch das Einbinden von Social Media Seiten (Tracking Cookies) gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.